Workshop 60 min

„Childonomics“ – Ermittlung des langfristigen gesellschaftlichen und ökonomischen Wertes von „Investitionen“ in Kinder

Mittwoch, 29.03.2017 • 17:30 Uhr • Eurochild

Quantifizierung des langfristigen gesellschaftlichen und ökonomischen Wertes  von Investitionen in Kinder zu entwickeln. Ein neu zu entwickelnder Rahmen soll auf der Basis überzeugender kontextrelevanter Beweise und ökonomischer Modellierung als ein „Tool“ dienen, als Rückenstärkung für Interessengruppen auf Länderebene, die für strategische Investitionen in präventive und kooperative kinder- und familienunterstützende Dienste/Systeme eintreten. Er wird das Bewusstsein über die Kosten, Nutzen und Gewinne der reformierter Wohlfahrtssysteme unter denjenigen schärfen, die (bislang) keiner Kinderrechtsorganisation nahestehen, und den Dialog mit Finanzministerien und den für die Vergabe öffentlicher Mittel Zuständigen ermöglichen. Er wird ferner die wirtschaftliche Argumentation und die ganzheitliche Vision zur Unterstützung der Richtlinien des UN-Komitees für die Rechte des Kindes (UNCRC) und der UN für die alternative Betreuung von Kindern stärken und fundieren.
Als Teil des Projektes wird während dessen Dauer eine Youth Advisory Group, eine aus drei jungen Erwachsenen zusammengesetzte Beratergruppe mit einschlägigen Erfahrungen als Betreuer und im Bereich der Jugendpartizipation zu Rate gezogen und in allen wichtigen Phasen ihren Beitrag leisten.
Dieser Workshop wird Einblicke in den Prozess und die Ergebnisse der Jugendpartizipation vermitteln und ausgewählte erste Erkenntnisse aus dem Projekt darstellen.

Referentinnen:

  • Maria Herczog, Eurochild
  • Jean-Anne Kennedy, International Foster Care Organisation