Workshop 120 min

Our life – Our voice

Mittwoch, 29.03.2017 • 11:30 Uhr • YES Forum und The Children’s Society, Musikcafé After Eight r.f., Cooperativa Zefiro; Internationaler Bund e.V.; Fundatia Ruhama

Kinder und Jugendliche sind die größten Verlierer der europäischen Wirtschaftskrise. Europaweit ist der Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Jugendlichen angestiegen. Arm zu sein ist stigmatisierend, hat gravierende Auswirkungen auf Zugänge zu Bildung, Ausbildung, Beschäftigung und auf gesellschaftliche Teilhabe. In dem 2jährigen EU Projekt “Our life. Our voice. Young people and poverty.” lassen Partner aus 5 verschiedenen europäischen Ländern (DE, FI, IT, RO, UK) insbesondere junge Menschen selbst zu Wort kommen. Sie und die sie begleitenden Fachkräfte arbeiten zu Ursachen und Erscheinungsformen von Jugendarmut sowie den Auswirkungen auf die Lebenswelten. Außerdem formulieren sie Empfehlungen, wie gesellschaftliche Antworten aussehen könnten.

Im Workshop werden die Jugendlichen, Luke Sharp, Fatma Matar, Maria Pacini, Ahmad Athar und Alexandra Daragiu ihre Ergebnisse präsentieren. Interaktive Methoden, die die Jugendlichen angewendet haben, werden zum Einsatz kommen. Des weiteren werden die Fachkräfte die Projektarbeit aus ihrer Sicht beschreiben, Empfehlungen für die gesellschaftliche wie politische Ebene benennen und mit Anwesenden im Workshop diskutieren.

Referenten:

  • Angharad Lewis, Suraya Skelland, Edward Rudolf House, UK
  • Ioana Mădălina Gîrba, Adrian Ciucur, Fundatia Ruhama, Rumania, Maria Pacini, Bruno Nicole Cooperativa Zefiro, Italy
  • Fatma Matar, Musikcafé After Eight, Finland
  • Annett Wiedermann, YES Forum, Stuttgart

Moderation: Annett Wiedermann